3-2-1 Ribs – Spare Ribs

3-2-1 Ribs

3-2-1 Ribs – Spare Ribs

Rippchen werden indirekt bei 110°C-120°C gegrillt. 3-2-1 Ribs ist genau die richtige Methode, wenn man möchte, dass das Fleisch regelrecht vom Knochen fällt.
Dabei steht das 3-2-1 für drei Phasen sowie deren Dauer in Stunden. 3-2-1 Ribs benötigen also insgesamt 6 Stunden, wovon 3 Stunden geräuchert, 2 Stunden gedämpft und 1 Stunde glasiert wird.

3-2-1 Ribs Zutaten

3-2-1 Apple Ribs

3-2-1 Ribs Zubehör

Zubehör zum Zubereiten der Spare Ribs

  • BBQ Pinsel zum moppen der Ribs
  • Frischhaltefolie
  • Alufolie
  • Mit Wasser gefüllte Tropfschale
  • Zum Räuchern: Apfelholzspäne und Hickory Chunks
  • Optional: Spare Ribs halter (hierfür kann man perfekt IKEA Deckelhalter missbrauchen)

Wie werden 3-2-1 Ribs zubereitet?

Grundsätzlich benötigt man einen Grill, mit dem indirektes Grillen möglich ist. Smoker oder ein Kugelgrills eignen sich perfekt dafür.

Zuerst muss man eventuelle Knorpel sowie die Silberhaut auf der Innenseite (Knochenseite) der Rippchen entfernen. Hierzu nimmt man am besten ein Brotmesser oder einen Löffelstil und versucht auf Höhe des Knochens unter die Silberhaut zu gelangen. Danach kann man die Haut vorsichtig mit den Fingern abziehen. Manchmal ist das ein wenig eine Sisyphus-Arbeit.

Anschließend mariniert man die Rippchenstränge vollflächig mit dem BBQ Rub (der Klassiker hierfür ist Magic Dust) ein, wickelt die Ribs in Frischhaltefolie und legt sie über Nacht in den Kühlschrank. Eine Stunde vor dem Grillen nimmt man sie wieder heraus und lässt sie auf Zimmertemperatur auftauen. Wenn es schnell gehen soll, reicht es auch aus, wenn man das Rub für eine halbe Stunde einziehen lässt.

Den Grill heizt man derweil auf 110°C-120°C. Low and slow ist auch hier geboten.

Besitzt man einen Rippchenhalter, kann man die Rippchen senkrecht in diesen stecken. So passen ein paar Ribs mehr auf den Grill.

Phase 1 – 3 Stunden indirekt im Rauch grillen

Wenn der Grill zwischen 110°C und 120°C eingeregelt ist, wird es Zeit, die Rippchen auf den Grill zu legen/stellen. Mit den Apfelholzspänen und den Hickory Chunks sorgt man für den nötigen Rauch. Der Deckel bleibt hierbei möglichst geschlossen, außer man legt neues Räucherholz nach. Damit sollte man allerdings nicht übertreiben, da die Rippchen sonst bitter schmecken können. Wir wollen hier einen dezent fruchtigen Rauchgeschmack erreichen.

Phase 2 – 2 Stunden im Dampf garen

Jetzt beginnt die schonende Garphase. Hier werden die Rippchen richtig zart. Die Rippchen werden kurz vom Grill genommen und in Alufolie eingewickelt. Am besten eignen sich hierbei 2-3 Lagen Alufolie oder man verwendet gleich etwas dickere Grill-Alufolie. In jedes Rippchen-Paket gibt man einen Schuss Apfelwein/Apfelsaft, in dem die Rippchen garen können. Anschließend wird die Alufolie dicht verschlossen und die Ribs zurück auf den Grill gelegt.

Phase 3 – 1 Stunde mit Mop bestreichen

Phase 3 ist sozusagen der Feinschliff. Hier werden die Ribs alle paar Minuten mit einer BBQ-Sauce bzw einem selbst angemischten Mop bestrichen. Vorher muss man sie natürlich aus der Alufolie befreien und zurück auf den Grill legen.

Für unsere Apple Ribs nutzen wir hierbei die BBQ Sauce gemischt mit etwas Apfelwein und Magic Dust Rub. Alternativ kann man die Ribs auch nur mit Apfelsaft/Apfelwein besprühen.

 

Nach insgesamt 6 Stunden sind die 3-2-1 Ribs fertig und fallen regelrecht vom Knochen!

Guten Appetit!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.